Kampf dem Chaos – Teil 6 – Das Ordnen von Kleinteilen im Nähzimmer

Ich habe von den Vorbesitzer in unserem Haus eine wunderschöne Apothekerschrankkommode geschenkt bekommen, die ich heiß und innig liebe und die sich natürlich hervorragend dafür eignet, den ganzen Nähkleinkram zu verstauen.

Theoretisch sogar ordentlich. Wenn man nicht ich wäre.

(Für den Schockfaktor mit teilweise aufgezogenen Schubladen 😉 )

Kleinkram

Dennoch kann ich so einen Apothekerschrank* echt im Nähzimmer empfehlen. Man kann die einzelnen Schubladen beschriften undjedes Ding hat fix seinen Platz. Nur darf man das Ganze nicht überladen und muss beim einsortieren auf mehr Ordnung achten.

Punkt 1 meiner Aufräumaktion heute war also das aussortieren und umsortieren meines Chaosschranks.

Dabei fiel mir auf, dass ich viele echt schöne Kleinteile habe, die ich aber nie benutze, weil ich ich nie daran denke. Und andere Kleinteile, die gerne unsortiert in den Schubladen rumfliegen und ein kleinstückigeres Ordnungssystem verdienten.

Also nahm ich mir die treu gesammelten Zwergenwiese Zwergenstreichgläser (Zwergenstreich verdrücken Traummann und Zwerg wie verrückt auf Brot), wusch sie aus, entfernte alle Etiketten und klebte die Deckel unter mein Sideboard.

Deckel

Natürlich hielt ich die Deckel erst nach oben und las mir dann die Bedienungsanleitung vom Pattex Kleber* durch, der bestimmt ganz toll haftet, aber von einer Anfangshaftung nach 30 Minuten sprach. Öh nö. So lange stehe ich nicht da mit Armen nach oben und das Ganze 10x!!

Also wurden die Deckel für die Klebezeit erstmal mit Klebestreifen an das Sideboard geheftet.

Und nach dem Trockenen des Klebers (unbedingt auf vollständige Trocknung achten, damit euch kein Glas runtersegelt so wie bei mir in alter Ungeduld 😮 ) werden dann die Schraubgläser gefüllt und angehängt.

Das hat echt was – schön bunt. Ich traue mich allerdings nicht, da richtig schwere Dinge reinzutun, aber für Knöpfe, KamSnaps und Dekofirelanz finde ich das echt nett.

IMG_3706

Dann noch mit Klettverschluss ne Mehrfachsteckdose in meinem neuen Mediaschrank verstecken und dann habe ich keine Ausrede mehr und widme mich den überfüllten Schubladen in meinem Apothekerschrank.

IMG_3700

Tadaaaaa:

IMG_3710

Alles geordnet – kleinere Kästchen sind dafür nochmal super.

Gerne werden auch gebrauchte Eierkartons für Kleinteile genommen.

IMG_3709

Dann noch außen alles beschriftet und es sieht schon vieeellllll besser aus!! Und was ich an Massen von Schrägband und Gummiband hatte… 😮 Wahnsinn. Total vergessen.

IMG_3705

Schätzungsweise noch 58 Tage und mein Nähzimmer ist aufgeräumt und so, wie ich mir das vorstelle. 😀

Heute fahr ich mit dem Zwerg zum Baumarkt – mal gucken, ob ich mich da inspirieren lassen kann für eine schöne Garnrollenaufbewahrungsgedönsplatte.

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Kampf dem Chaos – Teil 6 – Das Ordnen von Kleinteilen im Nähzimmer

  1. Hallo, die Idee mit den untergeklebten Gläsern ist ja echt witzig. Noch nie vorher gesehen!
    Wieso sind bei Deinen Links eigentlich immer Sternchen? Habe die „Auflösung“ bislang nicht entdeckt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s